Breakfast with Sabine van Baaren / Frühstück mit Sabine van Baaren

Invited by the author Marija Popadinets, we are having breakfast with the first singer since our components interview series started. Sabine van Baaren has worked with many stars of Blues and Jazz, she made it to the charts and went on world tours. After 25 years on  stage she discovered an even deeper compassion, healing through singing. Her mystical duo A WA KE enjoys well recognised live perfomances. We are looking forward to bred and cheese with the Dutch-born and Cologne-based singer. Good morning Sabine.

Auf Deutsch weiter lesen  

What do you usually have for breakfast?
I start with a delicious selfmade smoothie, coffee, fresh fruit and smoothies,  brown bread with Dutch chease off course, since I am dutch)))

What is your favourite breakfast place in your town/city?
I don’t offen go somewhere, except for when I am on the road.. then I enjoy the buffets in the hotels with all that food that I would never make myself, sausages, suschi…

Components - Sabine van Baaren What do people like most about your town/city and what do you like most about your town/city?
Cologne is open for many things, it is a colourful mix of mainly tolerant people, lots of cultures meet here, for instance a huge mosque has just been build, almost as big as the DOM, the gay community is very big and in the old days the Oshoscene was very prominent… I like that the people are pretty easy here.. in my area it is almost like in my homecountry (NL) the neighbours talk to each other on the street, we lend each other what we need, drink something together some days, less closed curtains, a mix of lots of old and young people in a small area. Cologne’s location is ideal, I am very quick in NL, in Belgium, Luxemburg, and other towns since it is almost in the middle…and the nature is so near too.. the EIFEL is wonderfull!!

What are you currently working on?
I’ve released my new single CD „mother earth“ a few days ago, the video is now to be seen on youtube und one can donwload the song, part of the money goes to the EMOTO Peace Foundation. I am planning my new CD with my duo A WA KE and I am preparing my Seminar „stimme dich ein“ where I encourage people to sing themselves.

What inspires you and what do you when an idea comes to you?
Mostly when I am on the road, when I move, for instance when I come down the stairs, or when I drive in a car, then I am inspired by some new ideas, a melody or a lyric that I then imediatly have to record otherwise it will be gone… it can also be that I write about situations of people, hopes and wishes, that I then bring into a song. There are also people who I channel for, I then ask for guidance and inspiration for the person and I allow the words and melodies to flow freely. In this case I am inspired by the source and the higher realms.

What is the one project you are most proud of?
Definitely my duo  A WA KE, I love this music and I am quite a fan myself from what we, Mark Joggerst and I are creating lately… that which comes from the moment.. that is very spezial and one needs a lot of courage …

Components - A-WA-KE

If you had your own museum which artists would be in your collection?
Michael Jackson, Rene Magritte

What are the social media platforms that you use for your work and how do you use it?
A little bit of Facebook, Xing, sometimes, and worldangels. I mainly use it to put my work into the world.

What have you achieved through social media and what are your planning to do in the nearer future? Did social media open any doors for you?
Yes, this is where people have found me and my music, I received wonderful feedback and I have a few more fans. Furthermore a few virtual radiostations.

What do you want to achieve through Social Media?
I wish that my music will be heard all over the world, therefore social media can be of big help, the expansion can come very quick…

What made you take part in “components”?
Because I was invited by a journalist and I think the idea is super!

How is components different from other online platforms?
It feels somehow free, no „have to“, no expectations, it is a space of creative people, collected by one person, I just think it is so exciting!!  I love all these little pictures together…!!

Where do you think should be the next “components” exhibition?
Please come to Cologne… I will sing))))

Who would you invite to breakfast from Components?
 What would you ask her?
Exciting, I just looked on the website, and klicked on a photo, I landed at Helen Speelman, she is also Dutch, and she wrote my favourite quote: do what you love and love what you do..  What a coincindence!!! I would ask her if she believes in syncronicity and if I may visit her in her hometown… smile…

And the last question, it comes from Marija:
When did you discover that your voice is not just a beautiful singing voice but that its sound has a healing effect on people?
Ooh, thank you .. it came little by little … first in concerts people came and told me about their heeling experiences und then I decided to focus more intensely on that topic, I went to seminars and took lessons with healers, I started „laying on of hands“ and then I realised my wish: what comes out of my hands should also be able to come out of my voice, and so it was … since more or less 14 years I work as a healer with my voice.

Eingeladen von der Buchautorin Marija Popadinets frühstückt heute zum ersten Mal seit Bestehen der Interviewreihe eine Sängerin  bei “Components”. Sabine van Baaren hat mit vielen Musikgrößen der Blues- und Jazzszene zusammen gearbeitet, hatte Charterfolge und ging auf Welttourneen. Nach 25 Jahren Bühnenpräsenz fand sie eine tiefere Berufung, Heilen durch Singen, mit ihrem mystischen Duo  A WA KE gibt sie viel beachtete Liveauftritte.
Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auf ein Käsebrot mit der gebürtigen Niederländerin in Köln. Guten Morgen Sabine.

Was frühstückst du so für gewöhnlich?
Ich fange an mit einem wunderbaren, selbst gemachten Smoothie, dazu frisches Obst, Kaffee, braunes Brot mit Käse natürlich, …. als Niederländerin ))) smile..

Wohin gehst du zum Frühstücken am liebsten?
Ich geh’ selten irgendwohin zum Frühstücken, es sei denn ich bin unterwegs. Dann genieße ich die Buffets der Hotels, wo ich übernachte. Vieles, was ich zuhause nie machen würde, Würstchen oder Suschi, zum Beispiel.

Components - Sabine van Baaren Was mögen die Menschen an deinem Wohnort, was magst du an deiner Stadt?
Köln ist offen für vieles, eine bunte Mischung aus meistens toleranten Menschen. Viele Kulturen treffen sich hier.  Zum Beispiel ist eine riesige Moschee soeben gebaut wurden, fast so groß wie der Dom, hier ist z. B. die Schwulen-Szene ganz groß und die Osho-Szene war früher sehr prominent vertreten. Ich mag, dass die Menschen hier relativ easy sind .. in meinem Wohnblock ist es „fast“ wie in meiner alten Heimat (NL) die Nachbarn reden miteinander auf der Strasse, man leiht sich Sachen aus, trinkt mal was zusammen, wenig geschlossene Gardinen, viele junge und alte Menschen gemischt in einem kleinen Viertel! Die Stadt liegt sehr günstig, quasi mitten in Deutschland, ich bin von dort aus relativ schnell in NL, Belgien, Luxemburg,  … und die Natur ist auch nah: die Eifel wunderschön!!!

Woran arbeitest du gerade?
Ich habe vor ein paar Tagen meine neue Single CD „mother earth“ veröffentlicht, das Video ist nun auf Youtube und der Song wird zum Downloaden angeboten, ein Teil des Erlöses geht an die EMOTO Peace Foundation. Ich plane eine neue CD mit meinem Duo  A WA KE und bereite  in meinem Seminar „stimme dich ein“ vor, wo ich den Menschen Mut machen möchte, selber zu singen.

Was inspiriert dich und was tust du wenn du eine Eingebung hast?
Meistens fällt mir was ein, wenn ich in Bewegung bin, z. B. die Treppe herunter laufe, oder im Auto fahre, dann überfällt mich eine Idee, eine Songzeile, eine Melodie oder Textidee, die ich dann sofort festhalte, sonst ist sie weg. Es können Situationen von Menschen sein, Sehnsüchte oder Hoffnungen, die ich dann in Songs umsetze.
Es gibt auch Menschen, die gezielt von mir „besungen“ werden möchten, dann bitte ich um Eingebungen für denjenigen und lasse die Töne und Sprachen fließen, die sich dann melden. In dem Falle werde ich inspiriert von der geistigen Welt.

Auf welches eine Projekt bist du am meisten stolz?
Hm … momentan sicher meine duo  A WA KE, ich liebe diese Musik und bin schon begeistert von dem was wir, Mark Joggerst und ich, da gemeinsam aus den Moment entstehen lassen…das ist schon was Einmaliges und es braucht Mut…

Components - A-WA-KE

Wenn du ein Museum besitzen würdest, welcher Künstler befände sich in deiner Sammlung?
Michael Jackson, Rene Magritte

Welche Social Media Plattformen benutzt du für die Arbeit und in welchem Umfang?
Ein bisschen Facebook, Xing ab und zu, und Worldangels.
Ich benutze es hauptsächlich, um meine Arbeit in die Welt zu tragen.

Hat Social Media für dich schon Türen geöffnet?
Ja, die Menschen sind dadurch auf meine Musik und Heilarbeit aufmerksam geworden. Ich hab ganz tolles Feedback bekommen, ich habe schon einige „Fans“ mehr, und ein paar Portale u. a. virtuelle Radiosender.

Was versuchst du mit dem Einsatz von Social Media zu erreichen?
Ich wünsche mir, dass meine Musik weltweit gehört wird. Dabei kann Social Media  gut helfen, die Verbreitung kann auf einmal ganz schnell gehen.

Warum hast du bei components mitgemacht?
Weil ich eingeladen wurde von einer Journalistin, Ulla Keienburg  und ich die Idee super finde!!

Was ist bei components anders als bei anderen Internetplattformen?
Es fühlt sich irgendwie frei an … kein Muss, keine Erwartungen, es sind kreative Menschen, von einem Menschen gesammelt … ich finde es einfach spannend! Ich liebe all diese kleinen Bilder….!!!

Wo sollte components als nächstes in einer Ausstellung zu sehen sein?
Gerne in KÖLN!!!! Dann komme ich singen))))

Wen von Components würdest du gern in unserer Frühstücksreihe dabei haben wollen und was würdest du ihn/sie gerne fragen wollen?
Spannend, ich hab grad auf gut Glück auf ein Foto geklickt und lande bei Helen Speelman, auch eine Niederländerin. Sie schreibt mein Lieblingszitat: do what you love and love what you do. Was für ein „Zufall“. Ich würde sie fragen, was sie von Synchronizität hält und ob ich sie in ihrer Heimat besuchen darf.. smile.)))))

Und die letzte Frag von Marija
Wann hast du entdeckt, dass deine Stimme nicht nur eine schöne Gesangstimme ist, sondern dass die Klänge dessen auf Menschen auch heilende Wirkung haben können?

Ooh..danke!!! das kam peu a peu… zuerst kamen in Konzerten Menschen auf mich zu und berichteten von Heilungen. Dann habe ich mich intensiv mit der Thematik beschäftigt, hab Heilerausbildungen und Seminare besucht, habe mit Handauflegen begonnen und dann meinem Wunsch verwirklicht: was aus den Händen fließt kann ja auch aus der Stimme fließen und so war’s dann auch. Seit etwa 14 Jahren bin ich nun dabei, mit der Stimme zu heilen.

Advertisements
This entry was posted in Breakfast with. Bookmark the permalink.

1 Response to Breakfast with Sabine van Baaren / Frühstück mit Sabine van Baaren

  1. Pingback: Sabine van Baaren | components – creative minds and social media

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s